Seit 2000 Jahren bewährt

 

Schon vor etwa 2000 Jahren machten sich chinesische Mediziner die Kraft des Magneten, mithilfe von magnetischen Steinen, zu nutzen.

Auch die alten  Römer und Ägypter nutzen die Wirkung, sie trugen magnetischen Schmuck zur Stärkung der Gesundheit.

 

Hippokrates beschrieb bereits die heilende Wirkung magnetischer Steine.

 

Heute wird die Magnettherapie mit neuester Technik wirkungsvoll gesteigert.

 

Hauptsächlich wird es im Bereich der degenerativen Gelenk-Erkrankung angewendet (Kniearthrose, Bandscheiben- und Wirbelsäulenbeschwerden, Schulterschmerzen).

Viele Leistungssportler schören auf die Beschleunigung des Heilungsprozess bei Sportverletzungen.

 

 

Anwendungen

 

Je nach Einstellung werden pulsierende Magnetfelder mit verschiedenen Frequenzen, Intensitäten und Programmen durch das Gerät erzeugt.

 

Durchschnittlich dauert eine Behandlung 30 Minuten. Es sollten 10-15 Behandlungen nacheinander folgen.

 

 

Regeneration

 

 

Durch die Therapie wird der Stoffwechsel und die Durchblutung gezielt angeregt, wodurch die Zellen in ihrer jeweiligen Funktion unterstützt werden. Somit werden die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung verbessert; demnach wird ein schneller Heilungsprozess induziert.

 

Zahlreiche Funktionen im menschlichen Körper basieren auf elektrischen- und elektromagnetischen Vorgängen. Sie sind die Basis des menschlichen Lebens.

 

Eine Störung kann mithilfe von magnetischen gepulsten Magnetfeldern positiv beeinflusst werden.